E-Propulsion Spirit 3.0 - Shape Your Lifestlyle

Der Motor des Navy 3.0 befindet sich in dem Aluminuim-Gehäuse unterhalb des Schafts. Das ermöglicht eine effektivere Kühlung durch direkten Wärmeaustausch. Zudem reduziert die getriebefreie Entwicklung den Geräuschpegel auf ein Minimum und ermöglicht einen wartungsfreien Betrieb. Ein integrierter Schutzmechanismus stoppt den Motor oder reduziert die Geschwindigkeit, falls der Navy 3.0 unter Wasser auf Widerstand stoßen sollte.

– Für Boote bis zu einem Gewicht von ca. 2,7 t
– Gehäuse und Steckverbindung wasserdicht nach IP 67
– Mit Pinne oder via Bluetooth verbundenem Ferngashebel
– optional: Doppel-Ferngashebel zur Steuerung von zwei Motoren erhältlich
– 2 verschiedene Schaftlängen
– Sehr hoher Gesamtwirkungsgrad + hervorragendes Masse-Leistungs-Verhältnis
– Leicht zu handhaben
– Einfache Batterieinstallation
– Integriertes GPS ist drahtlos mit dem Ferngashebel verbunden
– Wechsel des Getriebeöls nur bei Wartung erforderlich

Steuerung

Pinnensteuerung
Mit der Pinnensteuerung lässt sich die Geschwindigkeit regeln sowie der Kurs halten. Der sehr geschmeidige Gashebel ermöglicht eine sanfte und stufenlose Geschwindigkeitsregelung sowie einen einfachen Wechsel zwischen Vorwärts- und Rückwartsbewegung. Die Pinne kann mit wenigen Handgriffen an- und abgebaut werden, und auf Wunsch abwechselnd mit der Funkfernbedienung zum Einsatz kommen.

Fernbedienung
Die Funkfernbedienung sorgt für eine kabellose Geschwindigkeitsregulierung. In Echtzeit liefert das LCD Display relevante Informationen / Daten, während der Not-Aus-Magnetchip dem hohen Sicherheitsanspuch des Herstellers Rechnung trägt. Die Solarzellen versorgen den integrierten Akku der Fernbedienung konstant mit Strom, so dass ein externes Laden kaum notwendig wird.

Sicherheit

Im Falle einer unübersichtlichen oder kritischen Situation kann der Notaus-Magnetchip mit einem Handgriff entfernt werden. Der Motor stoppt im nahezu selben Atemzug. Für eine gut sichtbare Anzeige auf dem, im Ferngashebel integrierten Display, sorgt ein Solarmodul, das dessen Batterie mit Strom versorgt

Der speziell für diesen Motor entwickelte Propeller zeichnet sich durch seine extreme Robustheit aus. Somit wird die Gefahr der Beschädigung im Wasser um ein Vielfaches minimiert. Zudem erkennt das System automatisch einen etwaigen Widerstand und stoppt die Rotation im Falle einer Berührung mit einem festen Objekt, Wasserpflanzen oder Seilen.

Bei der eigens für diesen elektrischen Außenborder entwickelten 48V Lithium-Ionen-Batterie, hat das Thema Sicherheit oberste Priorität. Das ursprünglich im Automotive-Bereich Anwendung findende Batteriemanagementsystem (BMS) sowie die original 18650er Zellen von Panasonic garantieren eine hohe Leistung und Zuverlässigkeit.

Die Wasserdichtigkeit nach IP67 von Batterie und Motor ist für den Hersteller eine Selbstverständlichkeit. Zudem erhält der Navy 3.0 durch die patentierte Halterung eine maximale Stabilität. Die spezielle Oberflächenbeschaffenheit sowie die Opferanode am Propeller bewirken eine hohe Salzwassertauglichkeit und Schützen den Motor vor Korrosion.

Enorme Leistung

Die Feldorientierte Regelung (FOC) garantiert einen stets hohen Wirkungsgrad, auch bei wechselnden Betriebsbedingungen. Gleichzeitig verringert sich das elektromagnetische Rauschen. Der Navy 3.0 zeichnet sich durch einen beeindruckenden Gesamtwirkungsgrad von rund 55 % aus.

Geschwindigkeit und Reichweite des Navy 3.0 mit 1 Navy-Batterie getestet an einem 3,60 m Aluminiumboot:

  Geschwindigkeit Reichweite Laufzeit
1/4-Leistung 6 km/h 60 km 10 h
1/2-Leistung 9 km/h 36 km 4 h
Volle Leistung 20 km/h 20 km 1 h

Technische Daten

Vergleichbarer Benzin-Außenborder

6 PS
Eingangsleistung 3 kW
Nennspannung 48 V
Nennstrom 63 A
Max. Gesamtwirkungsgrad 55 %
Gewicht (ohne Batterie) S: 22,0 kg
L: 22,6 kg
Schaftlänge S: 650 mm
L: 774 mm
Propellerdurchmesser 260 mm
Max. Propellerdrehzahl 2300 rpm
Steigung 170 mm
Kühlung natürliche Konvektionswärmeübertragung
Trimmpositionen 4 Stufen (0°, 5°, 10°, 15°) + Tilt
Neigungswinkel 60°
Lieferumfang

Motor, Anschlusskabel, Anschlussteile f. Lenkrad-Steuerung

Navy Batterie

Bei der 48 V Lithium-Ionen-Batterie hat das Thema Sicherheit oberste Priorität. Das Batteriemanagementsystem (BMS) sowie die original 18650er Zellen von Panasonic garantieren eine hohe Leistung und Zuverlässigkeit. Die Wabenstruktur garantiert einen komfortablen Sicherheitsabstand zwischen den einzelnen Zellen. Eine feuerresistente Schichtstruktur, wämeleitendes Material sowie Schalen aus legiertem Aluminium schirmen die Zellen zudem umfassend ab.

Batteriemanagementsystem
Die Aufgabe des BMS ist die Regelung und Überwachung der Navy-Batterie. Darüber hinaus schützt es vor Überladung, Überspannung, Kurzschluss oder Übertemperatur und sorgt für eine lange Lebensdauer der Hochleistungsbatterie.

System-Kommunikation
Die Navy-Batterie verfügt über zwei identische Kommunikationsschnittstellen mit dualer Funktion. Einmal für die parallele Kommunikation von bis zu 8 Batterien und dann für die Kommunikation mit der Anzeige auf dem Ferngashebel.

Netzschalter
Per Ein/Aus-Schalter kann die Batterie schnell und einfach in den „Tiefschlaf“-Modus versetzt werden.

Gehäuse
Das aus extrudiertem, eloxiertem Aluminium bestehende, stabile Gehäuse sorgt für eine sehr gute Wärmeleitung.

 

Batterietyp Lithium-Ionen
Gewicht 31,5 kg
Maße

594 mm x 209 mm x 283 mm

Wasserdicht nach IP 67
Nennspannung 46,8 V
Nennleistung 65 Ah
Nennenergie 3042 Wh
Entladestrom 80 A
Aufladespannung 54,6 V
Entladespannung 39 V
Ladetemperatur 0 °C – 40 °C
Entladetemperatur -20 °C – 65 °C
Ladezyklen 500

 

Wir beraten Sie gern

Rufen Sie uns an 04561 7149933 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@nordic-yachting.com.

» Den aktuellen Katalog von e-Propulsion erhalten Sie hier.